FANDOM


Solstheim

Solstheim ist eine Insel nordwestlich von Vvardenfell und östlich von Himmelsrand. Das Klima ähnelt dem von Himmelsrand. Es gibt grüne mit Asche bedeckte Ebenen, verschneite Gipfel und zugefrorene Seen. Auf der Insel findet sich eine große Zahl an Ebenerzminen, die dem Kaiserreich unterstellt sind. Rabenfels, eine Minenstadt an der südwestlichen Küste der Insel, hat das größte Ebenerzvorkommen von ganz Solstheim.

GeschichteBearbeiten

Zur Zeit der Ankunft des Helden mit dem Namen Nerevarine gibt es auf der Insel fast keine kaiserlichen Aktivitäten. Die Ausnahmen bilden hier nur die Eisfalter-Festung und Rabenfels, eine Mine, die später zu einem der wichtigsten Ebenerzlieferanten der Kaiserlichen werden sollte. In The Elder Scrolls IV: Oblivion wird angedeutet, dass sich die Nord wünschen, die komplette Insel zu übernehmen und dass das Geld für die Minen ausgegangen sei. Irgendwann haben die Nord Solstheim erobert, aber der Großkönig gab sie 4. Ära 16 den Dunmer zurück, als diese nach dem Ausbruch des roten Berges flohen. Momentan gehört Solstheim zum Haus Redoran und war die Heimat des ersten Drachenblutes Miraak.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki